Samstag , 27 Mai 2017
Home » Wordpress » Youtube Videos & Bilder in WordPress einbinden
Blog Wordpress

Youtube Videos & Bilder in WordPress einbinden

Den Blog perfektionieren – mit YouTube Videos

Wenn man den WordPress Blog ein wenig mit YouTube Videos aufhübschen will. dann sollte man definitiv auf Abwechslung setzen. Dabei ist wes wirklich erstaunlich, wie gut man seine Inhalte mit medialen Inhalten untermauern kann. Es ist dabei nicht weiter wichtig, welchen Inhalt man genau vertritt. Egal, ob man Werbecontent vertreibt, den WordPress Blog einfach nur zum Spaß hat oder sich auf ein bestimmtes Thema spezialisiert – wenn man in der Masse nicht untergehen will, muss man das mit Bildern oder Videos tun.
Denn genau das ist es ja, worauf es letztens auch bei WordPress ankommt – sich selbst auszuleben. Indem man seine kreative Seite zeigt und dafür sorgt, dass man ein Produkt erschafft, welches sich von den anderen Einheitsblogs unterscheidet.
Hier stellt sich jedoch sehr bald die Frage: Wo genau bekomme ich denn Unmengen an Bildern und Videos her? Wenn man nicht gerade zufällig leidenschaftlicher Hobbyfotograf ist, so erweist sich das doch als überaus schwer. Schaut man sich dann aber ein wenig im World Wide Web um, so hat man schnell eine potentielle Anlaufstelle gefunden: YouTube!

Warum YouTube?

Das Medium ist das am häufigsten genutzte Bilder- und Videoverbreitungssystem weltweit. Insbesondere deswegen, weil es auch diverse Social Media Aspekte erfüllt. So hat der Nutzer zum Beispiel die Möglichkeit, mit dem Ersteller des Videos zu kommunizieren und zu interagieren. Dies geschieht in Form von Kommentaren, Privatnachrichten, oder Likes und Dislikes. Man hat Zugriff auf beinahe jedes Thema. Denn aufgrund seiner vielen Mitbenutzer ist YouTube tatsächlich die größte Plattform im Web. Die Suchfunktion ist einfach und unkompliziert aufgebaut, der Suchalgorhytmus funktioniert tadellos. Somit bietet sich YouTube als perfekte Plattform für Quellen an, die man in seinen Blog eingeben kann – ganz gleich, ob es sich dabei um ein Bild oder ein Video handelt.
Wie genau funktioniert das, und was muss man eigentlich beachten?

youtube videosWie füge ich mediale Inhalte von YouTube in meinen WordPress Blog ein? Grundlagen

Der ganze Prozess geschieht im Quelltext, mit dem man den WordPress Blog frei bearbeiten kann. Der Curser muss an die Stelle gesetzt werden, an der das Video eingebunden werden soll. Es gibt einen embed Code, diesen kann man direkt und unmittelbar, wenn man das Video aufruft, kopieren. Die Funktion „Einbettungscode kopieren“ kommt an dieser Stelle zum Einsatz. Diese findet man, wenn man mit der rechten Maustaste über das Video fährt. Der Code wird dann an der Stelle eingefügt, an der man ihn haben möchte. Dank der recht übersichtlichen Quelltexte, die WordPress zu bieten hat, findet man diese recht schnell.
Übrigens: Wer keine Lust auf umständliches Klicken hat, kann zum Kopieren und Einfügen auch die Tastenkombination STRG+C für das Kopieren und STRG+V für das Einfügen verwenden. Insbesondere, wenn man viele Inhalte zu verarbeiten hat, spart das eine Menge Zeit!
Danach speichert man den Quelltext wie gewohnt ab und überprüft, ob das Ergebnis den gewünschten Erwartungen entspricht.

Gibt es weitere Optionen, die mir zur Verfügung stehen?

Ja, die gibt es in der Tat! Dazu muss man in der HTML Ansicht die Bezeichnung „player-detailpage“ suchen. Wer Zeit sparen möchte, tut dies mit der Kombination „STRG+F“ und gibt dann das entsprechende Suchwort mit ein. Hinter „player-detailpage“ muss man dann jeweils das Zeichen „;“ setzen. Nun hat man Zugriff auf weitere Elemente der Bearbeitung. Möchte man Beispiel die untere Leiste verstecken, dann gibt man hinter dem „;“ noch den Code „player-detailpage“ ein. So hat keiner, der auf den Blog kommt, die Möglichkeit zum Vor-oder Zurückspulen. Selbiges kann man auch mit der oberen Leiste machen: Dazu braucht es den Befehl „showinfo=0“. Das Praktische hierbei: Die Besucher des Blogs sehen dann nicht mehr, dass es sich um ein YouTube Video handelt!
Mit dem Befehl „autoplay=1“ sorgt man dafür, dass das Video automatisch abgespielt wird, sobald die entsprechende Seite aufgerufen wird. Beizeiten ist auch das als recht praktisch anzusehen.
Wenn man schon etwas tiefer in die Materie eingestiegen ist, hat man außerdem noch die Möglichkeit, das Video mit einem sogenannten PlugIn einzubinden. Dies ist insbesondere dann von Vorteil, wenn man den WordPress Blog selbst erstellt und verwaltet – und zwar auf kompletter Linie. Hierzu benötigt es zunächst der Installation eines eintsprechenden Players – der JW Player bietet sich an dieser Stelle an. Dieser ist unter folgendem Ziellink: JW Player auffindbar.Der Player lädt die ausgewählte Datei des Films dann problemlos und unkompliziert hoch, somit ist sie automatisch im WordPress Blog eingebunden.
Möchte man die Datei seperat und ohne Plugin einbinden, muss man oben im Menü auf „Dateien hinzufügen“ gehen. Danach wählt man die entsprechende Datei aus und das Video wird problemlos hochgeladen und eingebettet. Unten rechts ploppt ein Menü auf, dort wählt man beim Punkt „Eingebundener Medienplayer“ dann noch „in den Beitrag einfügen“ aus. Danach speichert man den Vorgang ab, sodass das Video direkt auf dem Blog online gehen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: