Freitag , 23 Juni 2017
Home » Server und virtuelle Maschinen » Allgemein » Wie wird ein DDoS-Angriff abgewehrt?
DDoS-Angriff

Wie wird ein DDoS-Angriff abgewehrt?

Das Voxility-Abwehrsystem gegen DDoS -Angriffe

Die Häufigkeit von DDoS -Attacken und das damit verbundene Bandbreitenvolumen haben in den letzten Jahren signifikant zugenommen. Die Angriffsmuster werden immer größer und komplexer – daher kommt es zu einem Wettrüsten zwischen Hackern und Internet Service Providern. Einer der bekanntesten Anbieter von Network Security Lösungen ist das Unternehmen Voxility. Dieses stellt in seinen Rechenzentren hohe Anbindungskapazitäten zur Verfügung, mit denen DDos-Angriffen gezielt begegnet werden kann.

Voxility – effektive Abwehr von Angriffen

Voxility ist ein renommierter Anbieter von Netzwerk Security Lösungen. Sämtliche IP-Adressen, die über die Server von Voxility Daten empfangen, sind gegen jede Art von DDoS-Attacken geschützt. Voxility hat Netzwerk-Sensoren implementiert, die eine permanente Überwachung gewährleisten und Attacken in Sekundenschnelle von der betroffenen IP zu einer Security Cloud umleiten. Die Umleitung stoppt wenige Minuten nach Beendigung der Attacken. Voxility bietet seinen Nutzern weitere Sicherheitsoptionen wie Anti-Hacking, Anti-Spam und ACL (Access Control List). Der Überwachungsprozess ist vollautomatisiert und geht derart schnell vonstatten, dass dieser beinahe in Echtzeit abläuft. Die Abwehr einer DDoS-Attacke führt nicht zu einer Erhöhung der Latenzzeit.

Attacken: Effektiver Schutz mit Langzeiteffekt

Die Abwehr von DDoS-Attacken funktioniert bei Voxility nach einem simplen Prinzip. Der eingehende Datenverkehr wird permanent gefiltert und nach bestimmten Regeln überprüft. Sobald der „Clean Traffic“ abbricht, wird der Datenverkehr auf die Netzwerke von Voxility umgeleitet. Die Kosten sind verhältnismäßig geringfügig und vor dem Hintergrund steigender DDoS-Attacken mehr als nur gerechtfertigt. Server ohne effektiven Schutz vor DDoS-Attacken sind im schlimmsten Fall nicht mehr erreichbar. Die Umleitung eines Angriffs erfordert eine geringe Vorlaufzeit von 15 bis 120 Sekunden. Der saubere Datenverkehr wird trotzdem weitergeleitet und gelangt umgehend zu dem betreffenden Server. Die zu schützende Infrastruktur ist weiterhin stabil und wird in ihrer Funktionalität nicht beeinträchtigt. DDoS-Angriffe gelten als sehr kostenintensiv – Angreifer stellen diese bei offensichtlicher Aussichtslosigkeit schnell ein. Voxility gewährleistet einen dauerhaften Schutz, der über viele Stunden aufrecht erhalten wird. Sobald innerhalb dieses Zeitraums neue Angriffsversuche stattfinden, werden diese automatisch blockiert.

Voxility: Garant für dauerhaften Schutz

DDoS-Attacken nehmen an Intensität und Häufigkeit zu. Mit Sicherheitslösungen von Anbietern wie Voxility kann den Gefahren von DDoS-Attacken gezielt begegnet werden. Die Wirkmechanismen werden permanent auf ihre Effektivität geprüft und gegebenenfalls angepasst. Die bewährte Vorgehensweise und die leistungsstarken Server von Voxility tragen dazu bei, dass sich Unternehmen dauerhaft und vollumfänglich absichern können. Die Voxility Security Cloud befindet sich in Frankfurt und ist in hochwertigen Rechenzentren untergebracht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: