Mittwoch , 29 März 2017
Home » Uncategorized » Wie finde ich den für mich passenden Webhoster?
webhosting Anbieter cloud

Wie finde ich den für mich passenden Webhoster?

Das Internet boomt und bildet einen wichtigen Bestandteil unseres täglichen Lebens. Daher ist es nicht verwunderlich, dass auch die Zahl der Webseiten stetig steigt. Neben Geschäftskunden und Unternehmen, entscheiden sich auch immer mehr private User dazu, eine eigene Webseite zu erstellen. Mit der Zahl der Webseiten und dem aktuellen Trend für das Internet, steigen aber auch die Zahlen der Webhoster. Wie finden Sie also bei diesem vielfältigen Angebot den richtigen Hoster?

Der erste Schritte: überlegen Sie, was Sie benötigen

Der erste Schritt wird häufig unterschätzt: Kunden benötigen eine Webseite und melden sich bei dem ersten Hoster den Sie finden an. Schließlich ist Webhoster ja Webhoster, oder nicht? Eindeutig ist hier die Antwort nein! Sicherlich gibt es hunderte von Anbietern, bei denen Sie Ihre Webseite aufbauen können, aber nicht jeder Hoster ist gleich. Im Gegenteil – die Angebote unterscheiden sich teils deutlich. So nutzen unterschiedliche Hoster unterschiedliche Hardware und einige spezialisieren sich gar auf ein bestimmtes Produkt, wie Server oder auf einen bestimmten Kundenkreis, etwa Privatleute, kleine Unternehmen oder sogar auf riesige Enterprise Lösungen.

Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Sie sich im Vorfeld Gedanken darüber machen, was Sie für Ihre Webseite benötigen und ob Sie vielleicht bestimmte Hardware nutzen müssen. Auch hier gibt es teils gravierende Unterschiede, z.B. in der PHP Version auf dem Server oder in den möglichen Scripten und Funktionen. Hier sind einige Dinge, die Sie sich überleben sollten:

* Wie viel Webspace und Traffic benötigen Sie?
* Haben Sie bestimmte Anforderungen an die Hardware, wie etwa SSD Festplatten?
* Welchen Serverstandort wünschen Sie?
* Benötigen Sie bestimmte Software Anforderungen für Ihre Programme (PHP Version, CronJobs, etc.)?

Haben Sie diese Informationen zur Hand, dann haben Sie eine solide Basis, um sich auf die Suche nach einem Hoster zu machen, der Ihren Anforderungen genügt.

Jetzt wird es ernst – die Suche nach einem Hoster

Nachdem nun alle Vorbereitungen getroffen wurden, können Sie sich auf die Suche nach einem passenden Hoster machen. Hier bietet sich das Internet als einfachste Möglichkeit an. Verschiedene Webseiten bieten Vergleichsportale an, auf denen Sie die verschiedenen Hoster, deren Preis und deren Angebote übersichtlich sehen können. Darüber hinaus finden Sie bei einer einfachen Google Suche in der Regel gleich mehrere Anbieter, die Sie sich ebenfalls anschauen können.

Wichtig ist hier, dass Sie genau vergleichen und sich mit dem Anbieter befassen. Zunächst einmal gilt es zu schauen, ob Ihre Anforderungen generell erfüllt werden. Außerdem sollten Sie sich im Internet über den potentiellen Anbieter informieren. Welche Bewertungen hat er erhalten? Gibt es Probleme? Wie ist der Kunden Support? Sie sollten sich hier nicht dazu hinreißen lassen, für einige Euro weniger auf einen potentiell guten Anbieter zu verzichten. Ein guter Support sowie ein vertrauenswürdiger Hoster aus Deutschland ist sicherlich besser, als ein weniger bekannter oder günstigerer Hoster aus dem Ausland. Darüber hinaus sollten Sie sich nicht dazu verleiten lassen, in der Annahme zu sparen, weil Sie etwas nicht benötigen. Häufig wird z.B. der Support vernachlässigt, mit dem Gedanken, dass Sie diesen ohnehin nicht in Anspruch nehmen werden. Das Problem ist jedoch folgendes: benötigen Sie doch einmal Hilfe, dann ist es ärgerlich, wenn Sie auf Ihre E-Mail keine Antwort erhalten, nur um dann bei einem Anruf festzustellen, dass der Support eine kostenpflichtige Rufnummer, ggf. sogar im Ausland oder unter Umständen gar eine teure Sonderrufnummer nutzt.

Ein immer größerer Faktor spielt darüber hinaus der Datenschutz. Sie sollten hier genau schauen, wo sich die Server befinden. Vor allem bei deutschen Servern oder bei Servern in der EU haben Sie die Gewissheit, dass ein bestimmter Standard beim Datenschutz eingehalten wird. Außerdem sollten Sie ggf. auf einige weitere Funktionen oder Angebote achten, die der Hoster Ihnen bietet. Gibt es vielleicht eine Sonderaktion für Neukunden? Nutzt vielleicht einer von zwei sonst identischen Anbietern das beliebte cPanel für die Administration? All diese Punkte sollten Sie ebenfalls berücksichtigen.

Vorsichtig hingegen sollten Sie mit Empfehlungen sein. Diese sich nicht unbedingt schlecht und Sie haben die Gewissheit, dass ein Freund oder ein Arbeitskollege zufrieden ist. Auf der anderen Seite haben Sie aber vielleicht andere Anforderungen. Vielleicht benötigt Ihre Bekanntschaft andere Dinge als Sie oder nutzt den Webspace gar für eine komplett andere Webseite. Sie sollten sich auch hier genau informieren, was der Hoster Ihnen bietet und ob Sie nicht ggf. etwas für Sie passenderes oder vielleicht sogar günstigeres finden.

Ein Tipp: klein ist nicht immer schlecht

Im Internet gibt es eine Reihe von kleinen Anbietern, die ein überschaubares Angebot an Paketen bieten. Häufig herrscht Skepsis bei solchen Angeboten, diese ist jedoch häufig ungerechtfertigt. Vor allem kleine Hoster bieten häufig einen sehr persönlichen und individuellen Service. Sonderregelungen und spezielle Vereinbarungen sind hier einfacher und der Service ist nicht selten exzellent. Anders als die großen Anbieter, sind Sie bei einem solchen Unternehmen nicht nur ein Name oder eine Nummer, sondern eine Person, die im Laufe der Zeit sogar bekannt ist.

Vorsicht Falle – das Overselling

Eine häufige Falle besteht in sehr günstigen und verlockenden Angeboten von Webhostern. Diese sogenannten Discount Hoster bieten Webspace und viele Leistungen zu günstigen Preisen an. Hier ist jedoch Vorsicht geboten, denn viele Anbieter arbeiten hier mit Overselling. Das heißt, sie verkaufen mehr Ressourcen und Platz, als der Server zur Verfügung stellt. Sie mögen nun denken, dass Sie das nicht interessiert, weil Sie ohnehin nur eine kleine Seite bauen und nur einen Bruchteil der Ressourcen in Anspruch nehmen. Hier liegt jedoch der größte Fehler: Auch wenn Sie vielleicht nicht den Platz ausnutzen, tut das vielleicht jemand anders und legt damit den Server lahm. Außerdem kann es ja auch vorkommen, dass Ihre Seite wächst und Sie in Zukunft vielleicht doch mehrere Ressourcen benötigen.

Fazit

Die Suche nach einem passenden Hoster ist mit Google und Internet heute kein Problem mehr. Sie sollten sich lediglich im Vorfeld einige Gedanken über Ihren Bedarf machen und einige Zeit damit verbringen, die verschiedenen Anbieter zu vergleichen. Besonders der Serverstandort / Datenschutz, sowie der Support und die Kundenbewertungen sollten hier eine Rolle spielen. Zudem sollten Sie sich nicht davon überzeugen lassen, für einige Euro weniger einen schlechteren Anbieter zu wählen, in der Annahme oder Hoffnung, das Sie Leistungen wie Support, etc. ohnehin nicht oder nur selten benötigen werden.

Webhosting Dienstleistungen bieten z.B. folgende Anbieter an:

webhoster.de AG
Agentur Ehrenwert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.