Welche Inhalte sind die richtigen Inhalte für die Webseite?

0
199
Wordpress Content

Inhalte sind das A & O einer jeden Webseite. Nach wie vor sind hochwertige Inhalte einer der wichtigsten Schlüssel für viele Besucher und für ein gutes Ranking in den Suchmaschinen – und es spricht auch nichts dafür, dass sich dies in den nächsten Jahren ändern wird.
Dabei spielt es keine Rolle, ob es um Texte, Videos oder Audiodateien geht. Wichtig ist nur, dass die Inhalte für den Leser auch nützlich sind und über das Thema informieren.
Nun aber stellt sich die Frage: Welche Inhalte sind die richtigen Inhalte für Ihre Webseite? Sollen Sie lieber auf Videos, Blogartikel oder sogar auf einen Podcast setzen?

Content ist immer noch King

„Content is King“, ist immer noch ein guter Spruch, der eigentlich alles aussagt, worum es im Internet geht, und so alt ist, wie die Suchmaschinenoptimierung selbst. Im Jahre 1996 hat Bill Gates, der Microsoft-Gründer, genau diesen Spruch thematisiert. Seine Vision vom Geld verdienen im Internet hat gezeigt, dass es vor allem an der Veröffentlichung von Inhalten liegt, ob eine Webseite Einnahmen generiert oder nicht.
Heute, also viele Jahre später, zählt immer noch ob und wie viele gute Inhalte veröffentlicht werden. Aber da es schon so viele Inhalte im Internet gibt, wird viel mehr Wert auf hochwertige Texte gelegt. Alleine schon, um langfristig bei Google in den oberen Reihen zu stehen, ist es wichtig, nur hochwertige und vor allem informative Inhalte anzubieten, die gründlich recherchiert werden.

Was sind denn eigentlich „richtige Inhalte“ für eine Webseite?

Mit hochwertigen Inhalten kann man sicherlich einen Teil seiner Leser direkt erreichen. Der größte Teil der Leser oder der zukünftigen Kunden kommt nachweislich über die Suchmaschinen. Denn wir alle gehen ins Internet, um uns zu informieren und bestimmte Informationen zu finden.
Wie jeder weiß, ist Google eine Maschine, die mit verschiedensten Bewertungskriterien die Inhalte von Webseiten analysiert. Das bedeutet demnach, dass die eigenen Inhalte den Leser ansprechen müssen. Nur wenn der Leser gut informiert ist und den Artikel in den sozialen Netzwerken auch dementsprechend bewertet (zum Beispiel ein „Like“ auf Facebook gibt), rankt der Artikel in den Suchmaschinen gut, da Google mit dem „Like“ das Signal bekommt, dass der Artikel nützlich ist und dem Leser geholfen hat.

Merkmale hochwertiger Inhalte

Mit der Erkenntnis, dass man Inhalte erstellen sollte, die sowohl dem Leser als auch der Suchmaschine gefallen müssen, kann man die Kriterien für die richtigen Inhalte in zwei Bereiche einteilen:

1. Unique Content

Inhalte müssen unbedingt einzigartig sein. Wer einfach die Inhalte von anderen Webseiten übernimmt, der wird einfach nicht wahrgenommen.

2. Aktuelle Artikel

Inhalte sollten entweder „evergreen“ sein, das heißt auch in Jahren noch ihre Gültigkeit haben, oder aber aktuell sein. Denn aktuelle Artikel haben den Vorteil, dass die Suchmaschinen sie schneller aufgreifen und auch mehr Besucher bringen. Schließlich wollen die Menschen sich über das aktuelle Geschehen informieren. Daher ist es eine gute Idee aktuelle Texte und Texte, die eine immerwährende Gültigkeit haben, zur Verfügung zu stellen. Die aktuellen Themen helfen Ihnen dabei, neue Newslettereinschreiber zu gewinnen.

3. Onpage

Die Onpage Optimierung war und ist nach wie vor ein sehr aktuelles Thema. Die Dichte der Keywords, interne Verlinkungen der Texte und auch Ankertexte sollten berücksichtigt aber nicht übertrieben werden. So helfen Sie den Suchmaschinen Ihre Texte richtig einzuordnen und Ihnen die richtigen Besucher zu schicken.

4. Qualität der Texte

Gute Texte sind flüssig lesbar und natürlich frei von Rechtschreibfehlern und grammatischen Fehlern. Natürlich kann sich niemand davon freisprechen mal einen Fehler zu machen. Aber es ist wichtig, dass Sie Ihre Texte überprüfen. Damit ranken Sie auch in den Suchmaschinen besser.

5. Struktur der Texte

Absätze, Listen, Aufzählungen, Hervorhebungen, Markierung der Überschriften mit H1, H2, usw., sowie Zwischenüberschriften sorgen für eine bessere Lesbarkeit. Eine ordentliche Struktur sorgt dafür, dass der Leser ein angenehmes und übersichtliches Bild vor Augen hat.
Dies ist auch ein Bewertungskriterium für die Suchmaschinen.

6. Anzahl der Wörter

Die Anzahl der Wörter ist nach wie vor wichtig. Zu kurze Inhalte können schnell zu wenig Informationen geben. Mit sehr kurzen Texten können die Suchmaschinen nichts anfangen, weil sie zu wenig Text zum Auswerten haben. Man sollte aber immer darauf achten, dass der Inhalt und die Anzahl der Wörter zum Thema und auch zur Zielgruppe passen.

7. Interessen der ausgewählten Zielgruppe

Die Inhalte müssen in allererster Linie die Interessen der Leser treffen. Es entscheidet sich in wenigen Sekunden, ob der Besucher zum Leser und damit später eventuell zum Kunden wird.

8. Erwartungen der Kunden

Jeder Kunde hat ein Anliegen, wenn er auf ein Webseite trifft. Meistens haben die Kunden, je nachdem um welches Thema es sich handelt, eine Frage oder ein Problem, das sie gelöst haben wollen. Sie können aber auch einfach nur Unterhaltung suchen. Es richtet sich immer nach der Zielgruppe und den Erwartungen dieser, welche Inhalte Sie zur Verfügung stellen sollten. Am Ende des Artikels sollte der Leser einen Nutzen davon haben.

10. Der Schreibstil

Unbewusst fällt jedem Leser der Schreibstil des Autors auf. Ein guter Stil ist oft der entscheidende Unterschied der verschiedenen Webseiten mit denselben Informationen.

Fazit

Die richtigen Inhalte einer Webseite wird bestimmt durch optimale Texte, passend für die Zielgruppe der Webseite.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here