Samstag , 25 März 2017
Home » Web Hosting » Allgemein » Webhosting – Wie viel darf es kosten?
webhosting kosten

Webhosting – Wie viel darf es kosten?

Wer als Unternehmer oder Privatperson eine Webseite einrichten möchte, fragt sich schnell, wie viel Geld er dafür in die Hand nehmen muss. Eine pauschale Antwort darauf gibt es nicht. Vielmehr hängt es von verschiedenen Faktoren ab, wieviel Webhosting im Einzelfall kosten darf oder muss.

Die Preise für Webhosting gehen so weit auseinander wie die Ansprüche. Erfreulich ist dabei, dass Hosting ganz allgemein immer günstiger und auch besser wird. Für ein paar Euro lässt sich bereits eine einfache aber ansprechende Webseite bekommen. Und das ist für einen kleinen Blogbetreiber auch gut so. Dieser muss auch die paar Euro schließlich erstmal verdienen und kann nicht tiefer in die Tasche greifen. Für professionelle Webseiten reichen die ganz günstigen Angebote in der Regel nicht aus, allein schon wegen der benötigten Performance. Aber der Betreiber eines erfolgreichen Online-Shops kann es sich eben vielleicht auch leisten, etwas mehr zu investieren. Das muss übrigens auch, wer seine Webseite selbst hosten will. Der Speicherplatzbedarf ist also ein entscheidendes Kriterium. Selbst für wenige Euro bekommt man heute über zehn Gigabyte Webspace. Genug für eine einfache Seite etwa von Privatleuten, Vereinen oder einem kleinen Friseursalon. Nur wer mehr Leistung braucht, muss auch mehr bezahlen

Mit welchen Webhosting-Kosten müssen Firmen rechnen?

Bei einer gewerblichen Webseite sollte nicht nur auf das Geld geschaut werden. Schließlich sollen mit der Seite Kunden angelockt und Geld verdient werden. Wer zu sehr am Webhosting spart, kann dafür bestraft werden. Wenn der Server, auf dem die Seite hinterlegt ist, nicht groß genug ist, ist die ganze Seite nicht viel wert. Wenn potentielle Geschäftskunden eine Seite im Internet besuchen, erwarten sie nicht nur, dass diese professionell gestaltet ist, sondern auch, dass sie schnell aufgeht. Baut sich eine Seite zu langsam auf, kann das schnell Kunden vergraulen. Vor allem Online-Shops verlieren damit bares Geld. Der Wechsel zu einem Top-Server kann daher eine deutliche Umsatzsteigerung bringen. Wieviel Leistung der Server bringen muss, wird also vom Zweck vorgegeben. Für einen Managed Server kann man rund 140 Euro im Monat einkalkulieren.

Leistungsfähige Managed Server gibt es bei diesen Anbietern:

Managed V-Server – webhoster.de AG

Private Websteiten dürfen weniger kosten

Für einfache, private Webseiten reicht es normalerweise die Seite über einen so genannten Shared Server gehostet zu werden. Dabei werden mehrere verschiedene Webseiten ganz unterschiedlicher Kunden auf einen Rechner gepackt. Je mehr Seite auf einen Server passen, umso preiswerter das Angebot. Die Server sind in der Regel so ausgelegt, dass es keine Komplikationen gibt, auch wenn mehrere Webseiten über den gleichen Server laufen.
Viele Anbieter solcher günstigen Webhosting-Pakete haben für die verschiedenen Verwendungszwecke unterschiedliche Angebote. Es sollte aber im Vorfeld geklärt werden, welche Voraussetzungen der Server erfüllen muss. Im Zweifelsfall sollte man sich besser für ein Angebot entscheiden, bei dem noch etwas Luft nach oben ist. Schließlich könnte es sein, dass die Seite im Laufe der Zeit umfangreicher wird. Ein paar Euro machen hier oft schon den Unterschied.

Fallen für die Domain noch einmal Extrakosten an?

Voraussetzung für die eigene Homepage ist es, erst einmal eine Domain zu haben. Viele Webhoster bieten in ihren Paketen gleich eine Domain mit an, andere tuen das nicht. In letzterem Fall muss man die Domain separat kaufen. In der Regel ist es jedoch deutlich preiswerter, ein Gesamtpaket zu bestellen bei dem eine Domain enthalten ist. Auch hier gibt es natürlich Preisunterschiede. Daher sollte man auf jeden Fall die Angebote verschiedener Webhoster vergleichen, um festzustellen welches Paket unter dem Strich das günstigste ist. Und nicht vergessen rechtzeitig prüfen, ob die Wunschdomain noch frei ist!

Preiswerte Hosting Angebote gibt es bei diesen Anbietern:

Webspace mit Domain und allen Features für 12 Euro / Jahr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.