Was müssen Sie für ein Fotobuch ausgeben?

0
69
Fotogalerie 15

Ein Fotobuch, das aus digitalen Fotos produziert wird, hat die Stelle des früheren Fotoalbums eingenommen. Es besitzt diesem gegenüber einige Vorteile, erfüllt aber die gleichen Bedürfnisse. Mit einem Fotobuch haben wird die Möglichkeit, etwas in die Hand zu nehmen und in unseren Erinnerungen zu blättern. Deshalb entscheiden sich immer mehr Menschen dazu, zum Beispiel nach einem Urlaub die mit der Digitalkamera oder dem Handy geschossenen Fotos in ein Fotobuch übertragen zu lassen. Dabei eignet sich ein Fotobuch auch hervorragend als Geschenk – zu einem besonderen Anlass oder ganz ohne besonderen Grund. Wer ein besonders schönes Fotobuch haben möchte, sollte sich nicht einfach für einen beliebigen Anbieter entscheiden, sondern sich gezielt auf die Suche nach dem richtigen machen. Dabei geht es auch um den Leistungsumfang, aber auch darum, wie viel das gewünschte Fotobuch kosten wird.

Die Kosten für ein Fotobuch – wie hoch dürfen sie sein?

Es lohnt sich, einen Kostenvergleich der einzelnen Anbieter anzustellen, bevor Sie ein Fotobuch in Auftrag geben. Das gilt insbesondere dann, wenn Sie keinen Zeitdruck haben oder für die Fälle, in denen es ganz besonders auf ein gelungenes Fotobuch ankommt. Denn besonders schöne und hochwertige Fotobücher haben entsprechend höhere Preise, sodass ein Preisvergleich hier zu weiteren Einsparungen führen kann. Grundsätzlich lässt sich deshalb auch keine pauschale Aussage darüber treffen, wie viel ein Fotobuch kosten darf. Das hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab – zum Beispiel von der Größe des Buchs, seinem Umfang, der Qualität des Papiers und der Art des Einbandes.

Wie kann ein Preisvergleich erfolgen?

Wenn Sie sich die Zeit nehmen und die Preise der Anbieter vergleichen möchten, sollten Sie vorher genau festhalten, auf welche Eigenschaften es Ihnen ankommt. Schreiben Sie sich diese am besten in Stichpunkten auf, damit Sie nichts übersehen. Wenn Sie dazu keine Einfälle haben, können Sie zum Beispiel auf den Webseiten einiger Anbieter stöbern und die Möglichkeiten der Fotobucherstellung auf sich wirken lassen. Es lohnt sich auch, wenn Sie sich dafür einige Tage Zeit nehmen. Vielleicht fallen Ihnen weitere wichtige Details ein, nachdem Sie eine Nacht darüber geschlafen haben. Wenn Sie dann Ihre Stichpunkte haben, besuchen Sie (erneut) die Webseiten der Fotobuch-Anbieter und suchen Sie gezielt nach dem, was Sie haben möchten. Ein seriöser Anbieter hat für alle seine Leistungen zumindest einen ungefähren Preis angegeben. Schreiben Sie sich diesen zusammen mit dem Anbieternamen auf. Auf diese Weise können Sie sich eine ganz persönliche Preisübersicht erstellen. Suchen Sie sich dann einfach das günstigste Angebot heraus – unter Berücksichtigung eventuell anfallender Versandkosten.

Auf welche Dinge sollten Sie noch achten?

Es gibt noch weitere Aspekte außer dem Preis, die für oder gegen einen Fotobuch-Anbieter sprechen. Zum Beispiel können die Lieferzeiten für Sie wichtig sein. Wenn Sie zum Beispiel im Dezember ein Fotobuch als Weihnachtsgeschenk in Auftrag geben möchten, sollten Sie sichergehen können, dass Sie das Buch auch pünktlich erhalten. Wenn Ihnen dieser Punkt wichtig ist, suchen Sie auf der Webseite nach entsprechenden Angaben. Falls dort keine sind oder Sie keine entdecken, kann auch eine Rückfrage beim Anbieter helfen. Allerdings ist dieser Aspekt nicht für jeden wichtig und Sie sollten lieber auf andere Dinge achten, wenn Ihnen die schnelle Lieferung nicht ganz so wichtig ist. Hilfreich bei der Auswahl kann auch der Ruf des Anbieters sein. Schauen Sie sich online nach Bewertungen um oder fragen Sie im Bekanntenkreis nach Erfahrungen. Grundsätzlich können Sie aber davon ausgehen, dass die bekannteren und größeren Anbieter für die Fotobuch-Herstellung ordentliche Arbeit machen und Ihnen ein Ergebnis liefern, mit dem Sie zufrieden sein können.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here