Montag , 29 Mai 2017
Home » SEO » Suchmaschinenoptimierung für Webhoster
Seo fuer Firmen
Seo fuer Firmen

Suchmaschinenoptimierung für Webhoster

Der Begriff Suchmaschinenoptimierung bzw. SEO (search engine optimization) bezieht sich auf sämtliche Maßnahmen, durch welche Webseiten im Ranking von Suchmaschinen aufsteigen können. Für Webhoster sind Maßnahmen aus dem Bereich der Suchmaschinenoptimierung von enormer Wichtigkeit. Zum einen suchen sich Kunden gezielt Hoster aus, die eine SEO-Optimierung von Webseiten ermöglichen, zum anderen sind Webhoster selbst auf eine Suchmaschinenoptimierung angewiesen, um neue Kunden zu gewinnen.

Das Prinzip der Suchmaschinenoptimierung

Die Suchmaschinenoptimierung gehört zu den wohl wichtigsten Maßnahmen für Betreiber von Internetpräsenzen. Kein Wunder: Mehr als 95 Prozent der Dienstleistungen und Waren, die über das Internet vertrieben werden, wurden über die Nutzung einer Suchmaschine gefunden. Je höher die Platzierung einer Webseite im Ranking von Suchmaschinen ausfällt, desto mehr Besucher erhält diese. Ein hoher Besucherstrom bedeutet mehr Kunden und demzufolge mehr Umsatz und Gewinn. Das gleiche Prinzip gilt für Webhoster. Diese können mit einer gelungenen Suchmaschinenoptimierung neue Kunden gewinnen. Ein nicht unerheblicher Teil der Kunden sucht sich den Webhoster nach Leistungen aus dem Bereich der Suchmaschinenoptimierung aus, weshalb der angebotene Webspace bzw. die zur Verfügung gestellten Webpakete verschiedene Kriterien erfüllen sollte. Einer der grundlegenden Vorteile der Suchmaschinenoptimierung liegt darin, dass der Kundenstrom kostenlos erhöht wird. Im Gegensatz zu bezahlten Suchergebnissen stellen organische Verbesserungen eine dauerhafte und kostenlose Möglichkeit zur Kundengewinnung dar.

Suchmaschinenoptimierung: SEO-Anforderungen an Webhoster

Das Hosting einer Domain hat Auswirkungen auf die Platzierung in Suchmaschinen. Deshalb suchen sich viele Interessenten gezielt Webhoster aus, die Funktionen zur Suchmaschinenoptimierung anbieten. Beim Hosting sollten Domain und Webspace zusammen registriert werden. Die Datei .htaccess muss verfügbar sein, damit Weiterleitungen eingerichtet werden können. Subdomains müssen eingerichtet werden können, damit eigenständige Domain-Bereiche auf diese ausgelagert werden können. Keywords, die im Subdomain-Namen enthalten sind, erhalten von Suchmaschinen eine hohe Gewichtung, weshalb die Existenz dieser Möglichkeit von hoher Relevanz ist. Shops und Module sind darauf angewiesen, dass das Apache-Modul „mod_rewrite“ aktivierbar ist. Mit diesem können dynamische Webseiten wie zum Beispiel Shops suchmaschinenfreundliche URLs erzeugen. Im Allgemeinen gilt, dass bei Internetpräsenzen mit Millionen Unterseiten, hohem Besucheraufkommen und komplexem Seitenaufbau eine hohe Prozessorleistung und schnelle Antwortzeiten unabdingbar sind. Webseiten mit einer schlechten Performance werden unvollständig und langsamer in den Index von Google aufgenommen. An jeden Hosting-Account bzw. jede Domain sollte eine eigene IP-Adresse vergeben werden. Beim Shared Hosting teilen sich tausende Domains eine IP-Adresse: Deshalb werden diese von Suchmaschinen potentiell als unwichtiger eingestuft.

Die frühe Geschichte der Suchmaschinenoptimierung

In den 90er Jahren begannen Webmaster mit der Optimierung ihrer Webseiten für Suchmaschinen. Anfangs reichte es bereits aus die URL der betreffenden Webseite an die Suchmaschine zu senden, damit diese ihre Webcrawler darauf ausrichten konnte. Die Webcrawler indexierten die Webseite. Anschließend wurden durch ein Programm, den Indexer, Informationen aus der Webseite herausgelesen. Dabei werden vorrangig Wörter und Links zu anderen Seiten untersucht. Suchmaschinen können lediglich Texte, Verlinkungen, Überschriften, Keyword-Volumina und Ähnliches herausfiltern. Videos und Bilder können von Suchmaschinen nicht oder kaum verwertet werden. Daher gehören die richtige Gestaltung von Textinhalten und ein effizienter Aufbau von Verlinkungen und Backlinks zu den essentiellen Aufgaben der Suchmaschinenoptimierung. In den 90er Jahren wurde schnell erkannt welches Potential mit der Etablierung einer Suchmaschinenoptimierung verbunden ist. Deshalb gründeten sich Unternehmen, welche ihren Fokus auf die Optimierung von Webseiten für Suchmaschinen legten. In früheren Zeiten waren Suchmaschine auf viele Faktoren angewiesen, welche durch Webmaster manipuliert werden konnten. Deshalb wurde beim Ranking sehr oft Missbrauch betrieben. Der Erfolg einer Suchmaschine hängt zu großen Teilen davon ab, ob wirklich relevante Suchergebnisse dargestellt werden. Suchmaschinen, die leicht manipuliert werden konnten, hatten einen Einbruch von Nutzerzahlen zu verzeichnen. Um sich den Gegebenheiten anzupassen, begannen die großen Suchmaschinenbetreiber ihre Algorithmen komplexer zu gestalten und mit Faktoren zu versehen, die von Webmastern nicht oder nur schwer beeinflusst werden können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: