Passwortmanager bringen Ordnung ins Passwortchaos

0
10
Password Manager concept

Um eine dauerhafte Sicherheit zu gewährleisten, sollten Sie stets komplexe und vor allem regelmäßig veränderte Passwörter für E-Mail-Konten oder online Zugänge verwenden. Viele Leute sind allerdings damit überfordert, sich die Passwörter alle zu merken. Ein Passwortmanager soll dieses Problem lösen.

Was machen Passwortmanager eigentlich?

Passwortmanager dienen dazu, verschiedene Passwörter und Zugangsdaten (beispielsweise für E-Mail-Konten oder Zugänge für online Shops) zu speichern und zu verwalten. Die Speicherung erfolgt in einer verschlüsselten Datenbank, um eine ausreichende Sicherheit zu gewährleisten. Die Datenbanken verwenden dabei verschiedene Verschlüsselungsalgorithmen. Ein gängiger Verschlüsselungsalgorithmus wird als „Twofish“ bezeichnet. Viele Passwortmanager arbeiten mit diesem Algorithmus. Außerdem nutzen eine Vielzahl weiterer Programme ein ähnliches bzw. gleiches Datenbankformat. Die vom Programm erzeugte Datenbank wird auf der Festplatte Ihres Computers abgespeichert. Um Zugriff auf die Datenbank zu erhalten, muss ein Hauptpasswort, das so genannte Masterkennwort, eingegeben werden. Statt sich zig Passwörter einprägen zu müssen, genügt es also bei der Verwendung eines Passwortmanagers, wenn Sie ein einziges Passwort merken. Nach der Eingabe des Masterpasswortes erhalten Sie Zugang zur Datenbank mit ihren gespeicherten Passwörtern für die einzelnen Nutzerzugänge bzw. Nutzerkonten.

Zur Nutzung der Passwortmanager

Um eine Übersicht zu behalten, lassen sich die Einträge der einzelnen Benutzerkonten sowie deren Zugangsdaten nach unterschiedlichen Kategorien ordnen. So ist es beispielsweise möglich, die Einträge nach E-Mail-Konten, Zugängen für das Onlinebanking sowie Zugängen für verschiedene Onlineshops zu sortieren und in der Datenbank abzuspeichern. Möchten Sie sich nun beispielsweise bei einem Kundenkonto eines Onlineshops einloggen, so öffnen Sie zunächst die Datenbank mit den abgespeicherten Kennwörtern mithilfe des Masterkennwortes. Nun wird das dort abgespeicherte Passwort aus der Datenbank kopiert und in das entsprechende Eingabefeld im Zugang des Onlineshops eingefügt. Bei vielen Programmen kann dieser Vorgang sogar noch vereinfacht werden, indem die entsprechenden Links des Onlineshops nur angeklickt werden brauchen. Die entsprechenden Felder für den Benutzernamen sowie das Kennwort des Onlinezugangs können auf Wunsch sogar gleich mit den notwendigen Daten automatisch ausgefüllt werden. Um den Zugang zu einem Onlineshop oder einer sonstigen passwortgeschützten Anwendung zu öffnen, muss also zukünftig nur zuerst der Passwortmanager geöffnet und der entsprechende Zugang ausgewählt werden.

Wenn neue Passwörter gebraucht werden

Auch dann, wenn Sie neue Passwörter für den Onlinezugang benötigen, kann der Passwortmanager weiterhelfen. Mithilfe eines bei vielen Programmen integrierten Passwortgenerators können neue und vor allem komplexe und somit auch sichere Passwörter in Sekundenschnelle generiert und abgespeichert werden. Zu einfach ausgewählte und somit unsichere Passwörter gehören damit endgültig der Vergangenheit an. Übrigens: Es gibt mittlerweile auch spezielle Apps für Smartphones oder auch Tabletts, welche den Zugriff auf die passwortgeschützten Datenbanken von unterwegs aus ermöglichen.

Sicherer und einfacher Leben mit dem Passwortmanager

Häufig ist es nicht zuletzt eine Frage der Bequemlichkeit, ob ausreichend sichere Passwörter ausgewählt und ob diese auch in regelmäßigen Abständen geändert werden. Häufig neigen die Menschen dazu, jahrelang dasselbe (einfache und unsichere) Passwort zu verwenden. Erst dann, wenn es einmal passiert und das Passwort durch einen entsprechenden Hackerangriff verloren gegangen ist, merkt der Nutzer, wie schwierig und arbeitsintensiv es ist, sämtliche Passwörter für die Onlinezugänge auszutauschen. Natürlich ist die Nutzung eines Passwortmanagers am Anfang etwas ungewohnt, geht allerdings relativ schnell in Fleisch und Blut über. Die in der Datenbank des Passwortmanagers gespeicherten Daten werden immer auf dem gleichen Stand gehalten und verschlüsselt abgespeichert, egal, ob es sich um den Passwortmanager auf dem PC, auf dem Mac-Computer oder auch um eine App auf dem Smartphone oder dem Tablett handelt. Die Datenbanken können übrigens nur mit solchen Geräten abgerufen und entschlüsselt werden, welche zuvor für den Zugang zur Datenbank autorisiert wurden. Die verschlüsselte Datenübertragung ermöglicht einen hohen Sicherheitsstandard sowohl zuhause als auch unterwegs.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here