Mittwoch , 20 September 2017
Home » Computer und Internet » Software » AntiVirus » Norton Security
norton security

Norton Security

Norton Security – der rundum Schutz für den Computer

Der Hersteller Symantec bewirbt das neue Norton Security mit den Leitsprüchen wie „Die Welt hat sich verändert – Norton auch“ und „Die Zukunft ist heute“, denn aus den ehemaligen Antiviren- und Sicherheitsprogrammen Norton 360, Norton Internet sowie Norton Antivirus ist nun Norton Security geworden. Fraglich ist, ob eine Antivirus Software einen rundum Virenschutz wirklich versprechen kann? Wahrscheinlich nicht, aber das tut Norton Security 2016 auch nicht. Der Hersteller garantiert, falls ein Virus nicht von der Software oder einem Norton Experten entfernt werden kann, wird das Geld zurückerstattet. Das Versprechen mag zwar zunächst sehr ungewöhnlich sein, dennoch ist es innovativ, gerade in der heutigen Zeit, wo konstant neue Computerviren entwickelt werden.

Glanznoten für Norton Security beim Test

Das Programm wurde bei einem ersten Test von 20.000 Malware-Arten angegriffen. Bei einem zweiten Test sogar von 138 zero-day Malware-Arten attackiert. In beiden Testversuchen konnte die Software mit einem überragenden Ergebnis glänzen. Die Trefferquote lag bei beiden Tests bei 100 Prozent in den Bereichen „Blockieren der Malware vom ersten Tag“ als auch „Schutz vor Sicherheitslücken“. Zudem wurden in dem Sektor „Time-to-Protect“ überaus gute Ergebnisse erzielt.

Durch mehre Schutzebenen, kann das Programm auf jeglichen Plattformen, vor Angriffen und Gefahren schützen. Im Paket Norton Security 2016 ist eine Kindersicherung, ein Virenscanner, eine Firewall sowie eine Anti-Spyware und ein E-Mail- und Phishing-Schutz enthalten. Mithilfe der Identity-Safe-Funktion ist es dem Nutzer möglich, seine Passwörter und Nutzernamen zu schützen.

Wer ganz sicher gehen mag, kann anstelle der Deluxe-Version zur Premium-Variante greifen. Diese bietet zusätzlich noch 25 GB Cloud-Speicherplatz für die Sicherung von Daten, Videos, Dateien und Bilder. Darüber hinaus verfügt die Premium-Version über ein automatisiertes Back-up und eine Premium-Kindersicherung. Von diesen Unterschieden abgesehen, hat die Premium-Software sonst die gleichen Funktionen und Arbeitsweisen wie die günstigere Deluxe-Variante zu bieten.

Norton Security kommt mit integriertem Gamer Modus und optimierter Leistung

Die Software-Leistungen werden konstant gesteigert was zugleich ein effektives Schonen der Systemressourcen mit sich führt. Daraus resultiert, dass nur noch 256 MB an Speicherplatz benötigt werden. Durch die Optimierung des Browserschutzes ist eine schnellere Bedienung des Browsers möglich. Das benötigte Betriebssystem zur Installation ist Windows oder Mac OS X sowie Android ab Version 2,3 und iOS ab Version 7. Ferner muss mindestens 1 GB Arbeitsspeicher vorhanden sein als auch ein aktiver Internetanschluss. Das automatische Back-up sorgt dafür, dass sich überflüssige Dateien problemlos zügig entfernen lassen. Zudem sind im Paket Tools inkludiert, die das System optimieren und somit den PC beschleunigen. Gamer können von dem integrierten Gamer-Modus profitieren, denn dieser verhindert Unterbrechungen und Verzögerungen beim Spielen.

Der Download und die Installation

Das Herunterladen und eine Installation der Software sind kinderleicht. Mit ein paar Klicks kann das Programm auf den PC geladen und installiert werden. Der Produktschlüssel muss nur einmal eingegeben werden. Danach kann der Installer mithilfe des Norton Accounts komplikationslos auf das gewünschte Endgerät integriert werden. Leider gibt es kein Update für ältere Versionen. Deshalb muss das Programm komplett neu downloadet werden.

Das Design im Look von Windows 8

Es ist oftmals nicht einfach für den Hersteller, bei der Benutzeroberfläche ein gutes Mittelmaß zu kreieren. Denn diese darf nicht allzu simple für Profis sein, aber auch nicht zu kompliziert für Anfänger. Dieses Problem haben die Entwickler von Norton Security 2016 meisterhaft geleistet, denn die Benutzeroberfläche ist nicht nur modern, sondern auch einfach gestaltet. Für die Nutzer, welche schon mit Norton 360 in Kontakt kamen, dürfte die Benutzeroberfläche von Norton Security vertraut sein. Zudem ermöglicht die intuitive Bedienung einen reibungslosen Umgang mit dem Programm, auch für Einsteiger. Insofern der Computer frei von Viren ist, leuchtet in einem dezenten Grünton der Schriftzug „Der Computer ist geschützt“ auf. Außerdem sorgen die schraffierten Reiter „Scans Durchführen“, „Verlauf“ sowie „Live Update“ und „Erweitert“ für eine einfache Navigation. Mit dem Button „Mehr Norton“ können weitere Geräte integriert werden.

Bei Problemen bekommen Nutzer schnelle Hilfe

Bei Fragen, Wünsche oder Probleme bietet der Hersteller einen umfassenden Support an. Normalerweise befinden sich viele Antworten zu diversen Fragen bereits auf der Webseite von Norton unter „Häufig gestellte Fragen“. Wenn diese aber zu keiner Beantwortung der eigenen Frage führen, kann der Kundensupport telefonisch kontaktiert oder im Online-Chat, welcher 24 Stunden an 7 Tagen in der Woche Nutzer betreut, nachgefragt werden. Nach den Geschäftszeiten ist der Online-Chat-Support jedoch nur noch in Englisch verfügbar. Die Geschäftszeiten für eine telefonische Beantwortung sind montags bis donnerstags von 9:00 – 20 Uhr sowie freitags von 9:30 – 20:00 Uhr. Für den Chat-Support sind die Geschäftszeiten montags bis freitags von 8:00 – 20.00 Uhr. Für eine zügige Abhilfe hat Norton auch einen Twitter-Account eingerichtet. Mit dem Verweis @NortonSupport können Nutzer täglich von 7:00 – 19:00 Uhr ihre Fragen an Mitarbeiter und andere User stellen beziehungsweise sich austauschen.

Fazit:

Symantec vereint alle seine älteren Virenschutz-Programme nun in einem Programm namens Norton Security 2016 und sorgt somit für einen rundum Virenschutz, welcher durch Innovation und leichte Bedienbarkeit glänzt. Die Deluxe-Version kann mit der dazu gehörigen Lizenz für bis zu fünf Geräte installiert werden. Ganz gleich, ob Laptop, Tablet oder Smartphone – das Programm ist für alle Betriebssysteme nutzbar. Ferner schützt die Software, ohne jegliche Schwächen zu verzeichnen, souverän vor Bedrohungen aus dem Internet. Hinzu kommt die zuverlässige Abwehr von Malware als auch die verbesserten Insight Technologien und die Community Watch. Insbesondere für Einsteiger dürfte die Anti-Viren-Software interessant sein, da sie eine besonders einfach bedienbare Nutzeroberfläche hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: