Samstag , 19 August 2017
Home » Webdesign » Homepagebaukasten: Sinnvolle Features für eine erfolgreiche Website
Homepage Onlineshop

Homepagebaukasten: Sinnvolle Features für eine erfolgreiche Website

Die fertige und voll einsatzfähige Homepage aus dem Baukasten – ganz ohne Programmier- und Webdesignkenntnisse. Mit einem Homepagebaukasten ist genau das möglich, denn hier wird die Webseite ganz bequem über ein fertiges Interface zusammengestellt, Templates als Design ausgewählt und Inhalte ganz einfach via Textmodule eingefügt. Mit dem Baukasten wird der Weg zur eigenen Webseite denkbar einfach, zumal hierfür verschiedene Anbieter mit unterschiedlichen Leistungspaketen auf dem Markt existieren.

Zur fix und fertigen Homepage ohne Programmierkenntnisse

Die Baukästen richten sich speziell an Nutzer, die sich gern eine eigene Webseite wünschen, aber nicht bereit sind professionelle Agenturen und Webdesigner dafür anzuheuern. Sie verfügen über ein grundsätzliches Fundament an Funktionen, mit denen beispielsweise Unterseiten erstellt, ein Design ausgewählt und Inhalte eingefügt werden können. All diese Funktionen erfolgen über die jeweiligen Editoren der Baukästen und erfordern keine Kenntnisse einer Programmiersprache. Die gewünschten Elemente werden einfach aus den vorgefertigten Menüs ausgewählt, gezogen, eingefügt und mit anderen vorhandenen Elementen verknüpft. So lässt sich eine voll funktionsfähige Homepage Schritt für Schritt zum Leben erwecken. Einige der Basic-Features, wie eben das Einfügen von Unterseiten, Bildern und Texten, finden sich in jedem Homepagebaukasten. Einige Elemente sind etwas seltener oder verdienen besondere Hingabe. Sie verpassen einer Homepage „das gewisse Etwas“, liefern weitere nützliche Funktionalität und lassen diese insgesamt hochwertiger erscheinen.

Coole Features, die eine Homepage sinnvoll erweitern

Wichtiger Bestandteil von Homepages sind die Social Media Elemente, die eine einfache Teilung von bestimmten Unterseiten in sozialen Netzwerken erlauben. Sie helfen nicht nur die eigene Webseite besser zu vermarkten, sondern vermitteln im Idealfall auch Besucher aus eben diesen sozialen Netzwerken. Moderne Homepagebaukästen besitzen bereits vorgefertigte Plugins, die nur noch in eine Webseite eingefügt werden müssen. Like und Teilungs-Elemente helfen bei der Verbreitung über Facebook, zudem können mit einem Google +1 Button beispielsweise auch an die Homepage gekoppelte Fanseiten verlinkt werden. Ähnliches gilt natürlich auch für weitere soziale Netzwerke, wie zum Beispiel Pinterest, Instagram, YouTube, Twitter oder LinkedIn. Die meisten Plugins von Homepagebaukasten-Anbietern decken alle populären sozialen Netzwerke ab. Unterschieden wird bei den meisten außerdem, ob das Plugin mit einer Fanseite verknüpft ist oder zur Teilung der Seite dient.

Ebenfalls weit vertrieben sind Blog-Module. Homepages werden in diesem Fall klar von Blogs abgegrenzt, was jedoch nicht bedeutet, dass auf der Homepage nicht auch ein eigener Blog integriert werden kann. Populär ist das vor allem bei Unternehmen, die auf einer Unternehmensseite eine Unterseite mit dem Firmenblog erstellen. Dieser kann einen Einblick in den Alltag der Mitarbeiter liefern, bestimmte Produkte und Leistungen hervorheben oder einfach branchenspezifischen Beiträgen eine Plattform bieten. Sinnvoll ist ein Blog samt Produktvorstellungen auch für Online Shops. Unabhängig davon, wie der Blog letztlich genutzt wird, ist er eine sinnvolle Erweiterung der Homepage. Bei Homepagebaukästen wird für Blogs entweder mit einem eigenen Plugin oder einem Freeware-Plugin wie WordPress gearbeitet. Immer wird den Anwendern so, ganz blogtypisch, erlaubt zeitlich abhängige Beiträge zu erstellen. Diese lassen sich in ihrer Funktionalität noch weiter mit Tags (Schlagworten) versehen, in Kategorien einordnen und mit einzelnen weiteren Elementen verknüpfen. Wird nicht ein Plugin wie WordPress genutzt, ist die Funktionalität für Blogs innerhalb von Homepagebaukästen jedoch meist auf das Fundamentale beschränkt.

Weitere spezielle Features hochwertiger Baukastensysteme

Eine Homepage kann zur Übermittlung von Informationen und zur Vorstellung eines bestimmten Inhaltes eingesetzt werden, aber auch für kommerzielle Hintergründe. Hochwertige Baukastensysteme bieten mittlerweile durchdachte Shop-Module an, mit denen zumindest eine kompakte Auswahl unterschiedlicher Produkte auf der Webseite integriert werden kann. Diese Module besitzen keinesfalls den Umfang einer professionellen Shopware, sind besonders für den Einstieg oder einen kleinen Shop aber durchaus ausreichend. Sie kommen bereits mit integrierten Lösungen für den Warenkorb und Bestellprozess, erlauben eine Kennzeichnung von Menge, Preis und Co und ermöglichen das Einpflegen verschiedener Produkte samt Bilder und weiterführenden Informationen. Die exakte Funktionalität hängt, wie bei allen weiterführenden Features, oftmals auch vom gewählten Paket ab. So bieten Anbieter von Homepagebaukästen ihren Baukasten meistens in unterschiedlichen Paketen mit verschiedenen Preisen an. Nicht immer ist bei der kostenlosen Variante auch die Möglichkeit zur Erstellung eines Shops geboten. Weiterhin kann sich auch später, zwischen den Paketen, noch der Funktionsumfang unterscheiden – beispielsweise wie viele Produkte sich hinzufügen lassen und wie sich die Abrechnung gestaltet.

Wer mit der Homepage kommerzielle Hintergründe verfolgt, kann weiterhin über die Integration eines Newsletters nachdenken. Baukästen bieten hierfür ebenfalls fertige Module an, die nur noch mit einigen wenigen Klicks auf die Homepage integriert werden müssen. In diesen hinterlegt ein Besucher dann seine Mail, bestätigt diese rechtssicher über das Double Opt-In-Verfahren und kann in Folge dessen künftig versandte Newsletter in sein E-Mail Postfach erhalten. Diese werden entweder über eine spezielle Newsletter-Software oder über angeschlossene Module im Homepagebaukasten verschickt. Hat man erst einmal Mailadressen zusammengetragen, sollte der Newsletter und das entgegengebrachte Vertrauen der eingetragenen Personen sorgsam behandelt werden – die Nutzung der Mail-Adressen außerhalb dieses Newsletters ist immer untersagt, auch sollte natürlich auf Spam oder den Versand von „billig“ wirkenden Mails verzichtet werden.

Kommunikation mit Besuchern und ein erfolgreiches Grundgerüst

Einige Baukästen bieten ihren Usern sogar noch weitere Features an, mit denen stärker mit den eigenen Besuchern interagiert werden kann. Zu nennen ist hier beispielsweise ein Plugin für den Livechat, welches sich besonders für Dienstleister und Online Shops anbietet, die noch schneller und persönlicher auf Anfragen ihrer Kundschaft reagieren möchten. Aber auch Umfragen lassen sich erstellen, genauso wie sich verschiedene Apps mit weiteren Funktionen in die Homepage einbinden lassen. Kontaktformulare, mit denen Anfragen, Feedback und Co von Besuchern übermittelt werden können, sind ebenfalls ein wichtiger Bestandteil der Homepagebaukästen. Die damit erstellten Webseiten verfügen schließlich, via deutschem Gesetz geregelt, eine Pflicht zur Veröffentlichung eines Impressums sowie einer Kontaktmöglichkeit. Über die Baukästen können außerdem, in aller Regel, auch Domains gebucht werden. Wird keine professionelle Domain gebucht, wird eine Sub-Domain des jeweiligen Baukastens genutzt. Diese wirkt jedoch unprofessioneller und ist in aller Regel, schlicht wegen ihrer Länge, schlecht zu merken.

Erfolgreiche Webseiten lassen sich, auch dank der Vielfalt an Funktionen, also durchaus mit einem Homepagebaukasten anfertigen. Diese richten sich besonders an Nutzer ohne den technischen und gestalterischen Hintergrund, die zugleich keinen professionellen Dienstleister beauftragen möchten. Zusammen mit eigener Domain, lassen sich durchaus ansehnliche und umfangreiche Webseiten mit einfachen Klicks kreieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: