Google Adsense Fehler: Valuable inventory

0
122

Habt Ihr schonmal eine Website gekauft oder wolltet Ihr sie umziehen und mit Google Adsense Werbung monetarisieren? Dann gibt es seit neuestem viele Probleme bei der Autorisierung der Website die häufig mit Fehlermeldungen quittiert werden.

Neue Fehlermeldungen bei Adsense

Habt Ihr einen neuen Adsense Account erstellt und die Website hinzugefügt? Prima, dann habt Ihr einen neuen Adsense Code erhalten und in die entsprechenden Seiten eingefügt.

Google prüft im Hintergrund dann eure Seite und schaltet sie in der Regel für die Monetarisierung frei.

Neuerdings werden viele Seiten aber abgelehnt mit folgender Meldung:

Valuable inventory: Under construction

Bei neuen Websites könnte man meinen, dass noch keine Inhalte gefunden wurden, oder die Seite einfach nicht zur Monetarisierung geeignet ist. Aber wenn eine Seite schon jahrelang mit Adsense Werbung lief ist die Meldung verwirrend.

Folgende Probleme könnten bestehen. Schaut euch Eure Seite einfach mal genauer an bevor Ihr eine erneute Prüfung bei google startet. Der 2. Prüfvorgang dauert in der Regel 2-3 Tage.

Problem:

Adsense, der Analytics Code vom alten Inhaber, oder der alten ID ist noch in der Website vorhanden.

Lösung:

Ruft ein paar eurer Seiten auf und schaut im Quellcode nach ob sich dort Code von google befindet. Achtet darauf, dass es der selbe Code ist, den Ihr von Adsense erhalten habt. Wenn Ihr Plugins z.B. für WordPress verwendet muss dort die ID auch angepasst werden. Löscht den Cache der Website im CMS.

Problem:

Website nicht über IPV6 erreichbar. Default Page wird geladen.

Lösung:

Das fällt nicht sofort auf. Wenn Ihr im DNS eine IPV6 Adresse eingetragen habt, oder Cloudflare verwendet, dann wird die Website bevorzugt mit ipv6 aufgerufen. Wenn nun auf dem Server keine Konfiguration für ipv6 zur Verfügung steht, wird die Website nicht aufgerufen. Es kommt dann zu einer Fehlermeldung, oder es wird eine Server Default Page angezeigt. Konfiguriert bitte einfach ipv6 im DNS und auf dem Server richtig, dann kann google die Seite auch problemlos aufrufen.

Beispiel einer IP Konfiguration bei Plesk. Gezeigt werden IPv4 und IPv6 ganz oben im Bild

Wenn Ihr diese Punkte erledigt habt, könnt Ihr eine erneute Prüfung veranlassen. Oftmals hilft es auch einfach eine neue Subdomain prüfen zu lassen wie www., um eine schnellere Überprüfung zu veranlassen.

Wenn alles passt wird sich google dann bei Euch per eMail melden mit einer Bestätigung wie dieser:

Bestätigung von Google, dass die Website zur Auslieferung von Anzeigen freigeschaltet wurde.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here