Mittwoch , 29 März 2017
Home » SEO » Sechs Ingredienzien erfolgreicher Facebook Werbung
fb_like

Sechs Ingredienzien erfolgreicher Facebook Werbung

„Sales vor Fans“ lautet kurz und bündig eine Kernaussage von aktueller Online Marketing. Damit ist nicht etwa ein angestrebter Verzicht auf Social Media Ads gemeint. Im Gegenteil – als Medium der Kundengewinnung steht Facebook Werbung so hoch im Kurs wie nie zuvor, Tendenz: steigend. Lediglich der Fokus hat sich in den letzten Jahren verschoben.

Der Favorit der Marketingabteilungen
2014 tummelten sich auf Facebook allein in Deutschland Tag für Tag rund 20 Millionen und weltweit gut eine Milliarde User. Über 85 Prozent davon greifen via Smartphone und/oder Tablet auf die Plattform zu. Nicht nur im Social Media Bereich zählt Zuckerbergs Brainchild zu den begehrtesten Medien für Anzeigenschaltung: Global fließen insgesamt mindestens neun Prozent der Ausgaben für digitale Werbefeldzüge in Facebook Werbung. 2015 steigerte sich das Werbegeschäft um mehr als 40 Prozent im Vergleich zum entsprechenden Zeitraum des Vorjahrs.

Facebook Werbung mit neuem Fokus
Dank seiner enormen Reichweite und den komfortablen Möglichkeiten, die Performance von Kampagnen präzise zu registrieren und auszuwerten, gilt Facebook Werbung als geradezu ideales Marketinginstrument. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass Sie die besonderen Gegebenheiten beachten, die das Marketing beim Social Media Riesen prägen. Denn es gibt keinen „selbsttätigen“ Mechanismus, der wachsendem Traffic direkt zu höheren Konversionsraten führt.

1. Das A & O: Bestimmen Sie Ihre Zielgruppe

Je mehr Sie über die Personenkreise wissen, die Sie für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleitung gewinnen wollen, desto aussagekräftiger können Sie Ihre Facebook Werbung formulieren und gestalten. Die multiplen Targeting Optionen – das so genau austarierbare Zielgruppenmarketing – stellen eines der genialsten Werkzeuge dar, die ein Marketingmedium bieten kann. Fangen Sie einfach mit dem größtmöglichen gemeinsamen Nenner Ihrer Zielgruppe an, wenn Sie noch nicht genügend Informationen über Eigenschaften, Vorlieben et cetera besitzen – zum Beispiel mit Altersgruppe, Geschlecht und Hobbys. Verfeinern können Sie die Auswahl später immer noch.

2. Facebook Werbung kommt selten allein…

Wollen Sie mit Ihrer Anzeige auf Facebook mehr Leser für Ihren Blog generieren, den Verkauf auf Ihrer Website ankurbeln oder E-Mail-Adressen für Ihren Verteiler sammeln? So viel Aufmerksamkeit und Zeit wird Ihnen ein durchschnittlichen Facebook Nutzer kaum schenken, zumal er ja eher zufällig auf Ihre interessante Anzeige gestoßen ist. Es ist also sinnvoller, mehrere Landing Pages mit entsprechenden Facebook Ads für Ihre jeweilige Zielgruppe und Absicht zu kreieren, als alles in einen Topf zu werfen.

3. Apropos Kontakte: Wissen Sie noch, womit man Mäuse am besten fängt?

Wenn Sie den Leser Ihrer Anzeige dazu bewegen wollen, dass er seine Kontaktdaten auf Ihrer Landing Page hinterlässt, sollten Sie ihm eine attraktive und/oder nützliche, natürlich kostenlose Gegenleistung offerieren. Zum Beispiel ein erhellendes eBook oder einen wirklich instruktiven Videokurs zu dem Thema, das ihn interessiert und zu Ihrer Website geführt hat.

4. Kalkulieren Sie den Etat für Facebook Werbung von vornherein ein

Bei der Budgetierung von effizientem Zielgruppenmarketing auf Facebook sollten Sie sich nach Möglichkeit an den höheren Gebotsspannen orientieren. Damit verbessern Sie Ihre Optionen, Anzeigenkampagnen zielgerichtet zu dirigieren, und sorgen für gut sichtbare Platzierung in Ihrem Targeting-Sektor.

5. Richten Sie Ihre Botschaft ans Herz

Wer sich in einem so schnelllebigen und ständig von neuen Beiträgen überfluteten Medium wie Facebook bemerkbar machen will, muss die Personen in seiner Zielgruppe emotional berühren. Die unverzichtbaren Elemente, für die Ihnen die vergleichsweise Anzeichenfläche einer Facebook Werbung Raum bietet, sind:
– eine griffige Headline mit maximal 25 Zeichen,
– aussagestarkes, originelles Bildmaterial in hochauflösender Qualität,
– ein knackiger, kurz und auf den Punkt formulierter Text (die Anzahl der möglichen Zeichen hängt von der gewünschten Position der Anzeige ab)
– ein anklickbarer Call to Action, der umstandslos zu Ihrer Landing Page führt.

6. Trial und Error: Experimentieren Sie und reagieren Sie flexibel!

Facebook Ads, die gestern noch zahlreiche Verkäufe oder Leads brachten, können morgen schon in Vergessenheit geraten sein. Ist eine Kampagne erst einmal unterwegs, lohnt es sich, Zeit und Geld in umfangreiche Analysen und in die Optimierung zu investieren. Im Vorfeld Ihrer Anzeigenwerbung aber genügt es, die Marschrichtung zu bestimmen und loszulegen. Erfolgreiche Facebook Werbung orientiert sich an der Schnelllebigkeit und dem Facettenreichtum und ihres Mediums.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.