Flexoptix Universal Transceiver

0
14
flexoptics-unboxing

Mit Tranceivern von Flexoptix können Verbindungen zwischen Netzwerkkomponenten verschiedener Hersteller ganz einfach hergestellt werden.

Hierzu können die Transceiver individuell programmiert werden und passen nahezu für alle Hersteller.

flexoptics-inhaltDas Flexoptix Programmiergerät – die Flexbox

Die Transceiver müssen vor dem Gebrauch für das passende Gerät programmiert werden. Hierzu gibt es die Flexbox. Damit kann man kinderleicht für das passende Gerät die richtige Codierung auswählen und den Transceiver einstecken. In  ca. 10 Sekunden wird der Transceiver dann codiert und kann im Anschluss direkt verwendet werden.

Wenn man beispielsweise 20 Transceiver für Dell Switches benötigt, wählt man einmal die passende Codierung aus und programmiert den ersten Transceiver. Mit einem Klick kann man dann angeben, dass der nächste eingesteckte Transceiver mit derselben Codierung programmiert werden soll. Dann kann man in kurzer Zeit alle 20 Transceiver programmieren ohne jedesmal den richtigen Hersteller zu wählen.

Die Flexbox unterstützt CSFP, SFP, SFP+, XFP, QSFP+, QSFP28, SFP28 und ist praktisch ein Schweizer Taschenmesser für Netzwerker.

flexoptics-equipmentHerstellerunabhängige Verbindungen

Nicht  immer hat man im Netzwerk alle Komponenten eines Herstellers. Für unser Beispiel haben wir einen Dell 8024F verbunden mit einen 2. Dell 8024F mit SFP+ Transceivern  sowie Juniper EX4600 mit QSFP+, SFP und SFP+ und einer WDM mit verschiedenen Lichtwellen, also SFP+ CWDM Modulen. Der EX4600 wurde dann noch an einen Juniper SRX1500 angeschlossen und mit verschiedenen Dell Servern verbunden die Broadcom und Intel Netzwerkkarten verwenden.

wdm

DAC Kabel für direkte Verbindungen

Praktisch sind auch die von Flexoptix angebotenen DAC Kabel. Man programmiert einfach die beiden Module mit den benötigten Codierungen und hat ein fertiges Kabel zum Verbinden des Netzwerkequipments. Das ist natürlich deutlich preiswerter als 2 Transceiver und passender Glasfaser. Die DAC Kabel gibt es in verschiedenen Längen. Für unseren Test haben wir relativ kurze verwendet, weil die Komponenten alle untereinander eingebaut wurden.

Auswahl und Angebote

Die Transceiver und DAC Kabel kann man direkt bei Flexoptix erhalten und auch auf Wunsch schon vorkonfigurieren lassen. Für ganz eilige kann man die Ware auch abholen.

Für Netzwerker kann man jetzt einfach  den kleinen Flexobot im Datacenter deponieren und bei neuen Produkten oder Wartungsarbeiten einfach die passenden Module codieren. Man muss nicht mehr für alle Hersteller passende Kabel und Adapter vorhalten sondern programmiert sich die Module einfach so wie man sie braucht.

Das ganze zu einem günstigen Preis.

Viele weitere Produkte und Informationen gibt’s direkt beim Hersteller.

 

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here