Facebook Gruppen für die Webseiten Vermarktung nutzen – aber richtig

0
32
facebook gruppen

Jeder Unternehmer ist auf der Suche nach effektiver aber kostengünstiger Werbung. Denn die Werbung für das eigene Geschäft kostet oftmals entweder viel Zeit oder Geld – im schlimmsten Fall sogar beides.
Daher stellt sich für Unternehmer oftmals die Frage, ob sie auch kostengünstiger oder besser noch kostenlose Werbung über die Sozialen Medien machen können.
Die gute Antwortet lautet: Ja, das ist kein Problem. Allerdings kostet es Zeit. Wer beschließt zum Beispiel in Facebook Gruppen aktiv teilzunehmen, muss dafür kein Geld bezahlen. Er kommt allerdings nicht umhin Zeit zu investieren.

Was sind Facebook Gruppen?

Auf Facebook aber auch auf Google+, Xing oder LinkedIn gibt es zu jedem erdenklichen Thema virtuelle Gruppen, in der sich Menschen zusammenfinden, um sich zu einem bestimmten Thema auszutauschen. Die Gruppen können dabei beliebig von jedem Mitglied auf Facebook erstellt werden. Hat ein Facebookmitglied eine Gruppe gegründet, ist er der Administrator der Gruppe und kann andere Mitglieder einladen sich ihm anzuschließen.
Manche Gruppen haben einige tausend Mitglieder, während andere nur wenige Teilnehmer haben.
Wenn nun ein Unternehmer Online für sein Geschäft werben möchte, ist es eine gute Idee, wenn er auf Facebook nach Gruppen sucht, die zu seinem Unternehmen passen – und diesen beitritt.

Soziales Netzwerk / Vektor, farbig, freigestellt

 

Wie wirbt man in Facebook Gruppen?

Es ist eine gute Idee, sich zunächst nur ein oder zwei Gruppen auszusuchen, an denen man teilnehmen möchte. Bevor Sie nun beginnen in der ausgewählten Gruppe zu posten, sollten Sie erst einmal die Gruppenregeln lesen. Viele Admins erlauben nämlich nicht, dass Sie in den Gruppen offensichtlich für Ihr Geschäft werben. Und ganz ehrlich – eigentlich ist das ja auch nervig, oder? Schließlich gibt es überall genug Werbung. Wer möchte also noch auf Facebook in einer geschlossenen Gruppe ständig mit Werbung bombardiert werden?
Aber Sie können Facebook Gruppen auch besser für Werbung nutzen – nämlich indirekt. Das Geheimnis lautet: Nehmen Sie am Geschehen teil. Geben Sie mehrmals täglich Kommentare ab oder helfen Sie bei Problemen. Werden Sie einfach unentbehrlich. Je mehr Sie sich zu Wort melden und helfen, desto mehr Ansehen werden die anderen Gruppenmitglieder Ihnen entgegenbringen – und auf Ihren Namen klicken. Wer das tut, kann sich Ihr Profil ansehen. Und Ihr Profil sollte mit Ihrer Webseite oder zumindest Ihrer Facebook Fanpage verknüpft sein.
Obwohl dies zunächst wie ein Umweg aussieht, funktioniert er bestens. Wer glaubt, dass der Postende nicht gesehen wird, liegt falsch. Denn die anderen Gruppenmitglieder wissen gerne, mit wem sie es zu tun haben. Und daher werden Sie sich Ihr Facebook Profil ansehen.
Sie können auch auf Ihrer persönlichen Facebook Seite (also Ihrem Facebook Profil) Posts zu Ihrem Geschäft hinterlassen. Dort können Sie posten, was immer Sie möchten. Niemand kann Ihnen dort vorschreiben, was Sie zu posten haben – egal, ob Sie Ihre neusten Angebote, Produkte oder Passendes zu Ihrem Geschäft posten. Alles ist möglich. Und alles wird auch von den Menschen gesehen, die aus der Gruppe kommen und sich Ihr Profil ansehen.

In wie vielen Facebook Gruppen sollte man posten?

Natürlich können Sie in so viele Facebook Gruppen eintreten wie Sie mögen. Dennoch steht fest, dass Facebook Gruppen nur dann lukrativ sind, wenn Sie auch teilnehmen. Nur in möglichst viele Gruppen einzutreten macht wenig Sinn. Letztlich verwirrt dies nur und es kann dazu führen, dass man völlig überwältigt ist. Schließlich erscheinen alle Posts aus der jeweiligen Gruppe auf der eigenen Timeline. Ist man in zu vielen Gruppen, führt das zwangsläufig dazu, dass man den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sieht und überwältigt aufgibt überhaupt noch etwas zu posten. Aus diesem Grund ist es zu empfehlen nur ausgewählten Gruppen beizutreten. Denn schließlich bringt nicht die Menge sondern die Aktivität in der Facebook Gruppe die gewünschten Besucher und damit Kunden.
Spammen ist ebenfalls keine Lösung. Wer eine Werbung fertig macht und diese in möglichst vielen Gruppen postet, wird entweder gleich aus der Gruppe entfernt oder erntet die Wut der anderen Gruppenteilnehmer – wer möchte schon dieselbe Werbung immer und immer wieder sehen. Schließlich sind oftmals auch die anderen Mitglieder in mehr als einer Gruppe.
Daher gilt: Wählen Sie Ihre Facebook Gruppen mit Bedacht und versuchen Sie mit den anderen Mitgliedern in Kontakt zu kommen und eine Beziehung zu ihnen aufzubauen.

Fazit

Richtig genutzt können Facebook Gruppen sehr effektiv sein. Schließlich sind Sie dort direkt mit Ihrer Zielgruppe verbunden. Sind Sie jemand, der zum Beispiel bei PC Problemen hilft, sind Sie in einer Mac oder Windows Facebook Gruppe gut aufgehoben. Wenn Sie nun dort bei Problem zur Verfügung stehen, werden die Menschen auf Sie zurückkommen, wenn sie jemanden benötigen, der ihren Computer wartet. Schließlich haben Sie bereits zu Ihnen Vertrauen aufgebaut – und verkaufen beginnt mit dem Aufbau von Vertrauen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here