Einen erfolgreichen Audiopodcast starten

0
52

Podcasting wird heutzutage weiterverbreitet. Ein Podcast kann als eine gute Ergänzung zu einem Blog, einem YouTube Kanal oder als ein unabhängiges Projekt vorkommen.

Wichtige Bausteine eines erfolgreichen Poscasts:

Ein Schlüsselthema

In dem Podcast soll es um ein bestimmtes spezifisches Thema handeln. Beispielsweise kann der Podcast dem Webhosting gewidmet sein. Analysieren Sie die Audiobeiträge in dieser Nische und denken Sie darüber nach, wodurch Sie sich unterscheiden konnten. 

Ein Schlüsselthema für jede Episode

Geben Sie für jede Episode ein eigenes Schlüsselwort an. Für das Webhosting-Themakann es beispielsweise so sein: die erste Episode – Bedeutung; die zweite Episode – Funktionieren; die dritte Episode – Arten; die vierte Episode Unterschiede usw. Dies erleichtert das Targeting erheblich.

Ein attraktives Cover

Arbeiten Sie tüchtig an dem Podcast-Cover. Genauso wie ein Bild auf einer Disc-Verpackung sollte es auffallen und Aufmerksamkeit auf sich ziehen sowie das Interesse zum Inhalt wecken. 

Ein paar weiteren Episoden parat haben

Vor dem Start des Podcasts nehmen Sie wenigstens 5 Kapitel auf, die Sie im Laufe von einer kurzen Periode hochladen können. Es sorgt für die Erhöhung der Reichweite. Dadurch werden die großen Plattformen wie iTunes überzeugt, dass Sie schnell das Interesse der Zuhörer bekommen und Ihre Podcasts abonniert und heruntergeladen werden.

Aufnahme 

  1. Das Publikum ist an hohe Klangstandard gewöhnt, wie bei einer Radioshow oder einem Hörspiel. Stellen Sie sich sicher, dass Sie hochwertige Aufnahmegeräte haben.
  2. Nehmen Sie Podcasts am richtigen Ort auf:

– isoliert von fremden Geräuschen;

– wo Ihre Stimme bestmöglichen Klang bekommt. 

             Wichtig: Die Klangqualität sollte sehr hochwertig sein.

  • Sie können auch „Soundkleidung“ aus Musik und ein paar Wörtern für Ihren Podcast erstellen, die den Podcast am Anfang und am Ende jeder Episode ankündigen werden. Diese „Tonsignatur“ wird zu einer Verknüpfung zwischen verschiedenen Folgen eines Podcasts.
  • Wenn mehrere Personen am Podcast teilnehmen, erstellen Sie ein musikalischer Jingle zwischen den Aussagen, damit der Hörer den Übergang von einem Sprecher zum anderen besser wahrnehmen konnte.

Mit ein paar Noten können einige Teile des Podcasts betonen.

Inhalt 

Selbst der Inhalt des Podcasts ist sehr wichtig. Erstellen Sie den Content, den Ihr Publikum sich gern anhören wird. Lassen Sie auch die Spannung bis zum Ende bleiben. So können Sie die Zuhörer auf Trab halten und das Interesse wecken. Dafür sorgt vor allem unterhaltsamer, interessanter und informativer Inhalt. 

Kommen Sie auf ein Problem an, mit dem die Zielgruppe konfrontiert ist, und bieten Sie eine hilfreiche Lösung. 

Vergessen Sie nicht, Ihr Publikum am Ende des Podcasts zum Handeln zu bewegen: Ihren Podcast zu abonnieren, die Inhalte zu teilen, Ihre Website zu besuchen und Nachrichten in sozialen Netzwerken zu folgen.Erstellen Sie einen Veröffentlichungsplan, um einen Themenplan für einen längeren Zeitraum parat zu haben.

Bild von Joe007 auf https://pixabay.com/de/users/Joe007-3125350

Bearbeitung

Bevor Sie einen Podcast freigeben, bearbeiten Sie sorgfältig die Audiodatei. 

  • Machen Sie die möglichen Nebengeräusche weg.
  • Schneiden Sie unnötige Teile aus der Datei aus.
  • Entfernen Sie alle unnötigen und zusätzlichen Teile, behalten Sie nur den Kern der Nachricht, die Sie dem Publikum mitteilen wollen.
  • Achten Sie auf die Pausen. Eine kurze Pause nach einer Phrase hebt die Wichtigkeit hervor. 
  • Beschäftigen Sie sich tüchtig mit dem Titel für jede Episode. Der Titel soll auffallen.
  • Um maximale Wirkung mit einem Podcast zu erzielen, optimieren Sie den Titel und die Beschreibung mit den geeigneten Schlüsselwörtern, die den Inhalt jeder Sendung deutlich beschreiben.
  • Platzieren Sie alle Links in der Podcast-Beschreibung, die im Inhalt erwähnt werden.

Wahl der Musik

Das Thema der Legalisierung von Musik für Podcasts ist so wichtig, dass ein spezieller Begriff eingeführt wurde, und zwar: Podsafe. Unter dem Podsafe versteht man ein musikalisches Werk, das für den Podcast lizenziert ist. 

Benutzen Sie in Ihrem Podcast nur die Musik, zu deren Verwendung Sie berechtigt sind. Dafür stehen Ihnen GEMA und SUISA zur Verfügung. Wenn Sie eine Audiodatei in einem seltenen Format heruntergeladen haben, können Sie sie mithilfe von speziellen Programmen umwandeln. Empfehlenswert ist Freemake Audio Converter, da er verständlich und benutzerfreundlich ist. Mit der Freeware können Sie FLAC-, OGG-,WAV- und weitere Dateien in einem gängigen Format speichern. Wählen Sie besser das MP3-Format, da es mit vielen Geräten kompatibel ist. So ersparen Sie sich viel Zeit und Mühe. 

Veröffentlichung

– Wenn die Datei für den Podcast editiert haben, den guten Titel und professionelle Beschreibung gemacht haben, veröffentlichen Sie ihn auf diversen Plattformen: SoundCloud, iTunes, YouTube. 

– Kontaktieren Sie mit den Personen, die Sie in den Episoden erwähnen. Das hilft den Podcast voranzutreiben. 

– Veröffentlichen Sie eine vollständige Transkription auf Ihrer Webseite oder in Ihren Blog. So erreichen Sie diejenigen, die lieber lesen als zuhören. 

Vorantreiben

Erzählen Sie den potenziellen Zuhörer über Ihren Podcast in den sozialen Netzwerken, per E-Mail usw. Wenn Sie einen Podcast starten, ist es wichtig, der Plattform zu zeigen, dass viele Leute den Podcast hören und abonnieren. Daher können Sie sogar auf eine Werbekampagne auf Facebook oder Google zurückgreifen, um die ersten Podcasts voranzutreiben und die Reichweite zu vergrößern.

Fazit

Heutzutage steigt die Popularität von Podcasting. Starten Sie einen Podcast mit diesen einfachen Tipps und tun Sie Ihr Bestes, um Ihren Podcast spannend, interessant und informativ für Ihre Zuhörer zu machen. 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here