Donnerstag , 21 September 2017
Home » Server und virtuelle Maschinen » Allgemein » Dedizierte Serverlösungen für den E-Commerce
cloud

Dedizierte Serverlösungen für den E-Commerce

Es gibt viele Möglichkeiten, wie Sie Ihr Unternehmen im Web nach außen kommunizieren können. Je nach Ausrichtung Ihres Geschäftes reichen programmiertechnisch eher schlichte Imageseiten, die Ihr Leistungsspektrum, den Standort oder die Erreichbarkeit in den Mittelpunkt stellen. Was aber, wenn der Internetauftritt fester Bestandteil eines verkäuferischen E-Commerce-Konzeptes ist? Wenn Absatz und Kundenkontakt ausschließlich über das Web generiert werden sollen?

Shared Hosting stößt schnell an seine Grenzen

Für Einsteiger oder Ein-Mann-Shows mit kleinen Shoplösungen, bei denen die Produktpalette so überschaubar ist wie der Kreis potentieller Kunden, mögen die preisgünstigen Basispakete der Provider oftmals ausreichend sein. Das „Shared Hosting“, bei denen viele Kunden des Providers gemeinsam auf einem physikalischen Server gehostet sind, stößt je nach Anforderungsprofil des Nutzers allerdings schnell an seine Grenzen. Lässt man einmal die für ernsthaft Gewerbetreibende nicht in Frage kommenden kostenlosen Angebote in der Betrachtung unbeachtet, so finden Sie im Portfolio jedes Hosters schnell eines dieser grundsätzlich attraktiven Sharing-Pakete. Diese zeichnen sich meist durch einen günstigen Preis, ein recht nettes Leistungsspektrum und eine ordentliche Bedienbarkeit aus. Es liegt jedoch in der Natur der Sache, dass diese Angebote in Bezug auf die Performance ab einem gewissen Punkt gedeckelt sind.

„Richtiges“ E-Commerce frisst Webspace und Traffic-Kapazitäten

Moderne E-Commerce-Auftritte benötigen vor allem eines: Ressourcen. Im Gegensatz zu unkomplizierten statischen Webseiten stehen hier Datenbankanwendungen, Multi-Media-Features und ständige Erreichbarkeit für ein hohes Besucheraufkommen im Mittelpunkt des Interesses. Um das sicherzustellen, sind hohe Prozessor- und RAM-Kapazitäten erforderlich, um den gesteigerten Anforderungen an Webspace und Traffic gerecht zu werden. Die „geteilten“ Server können dies nicht uneingeschränkt bieten. Die Provider müssen genau in diesen Bereichen über ihre Nutzungsbedingungen die Performance einbremsen, um einen störungsfreien Betrieb für alle auf diesen Servern gehosteten Kunden sicherzustellen. Irgendwann sind so für Sie gerade wachsende Präsenzen nicht mehr skalierbar. Eine Weiterentwicklung und damit verbundene Umsatzsteigerungen durch das Generieren neuer Lead-to-sale-Kontakte wird behindert.

Der Alleingang: Dedizierter Server als Königsweg

Ist diese Entwicklung absehbar, sollten Sie im Interesse der ungebremsten Unternehmensentwicklung auf einen dedizierten (engl. „dedicated) Server setzen. Bei dieser Variante buchen Sie bei Ihrem Hoster einen eigenen physikalischen Server. Mit allen Vorteilen, die diese Lösung mit sich bringt: Die gesamte Rechnerleistung dieses Servers steht Ihnen exklusiv mit der maximal möglichen Prozessorgeschwindigkeit zur Verfügung. Ungestört durch die Anwendung und Nutzung durch Ihnen nicht bekannte andere Kunden des Providers. Neben Performancegarantie und steuerbarer Skalierung bietet sich Ihnen zusätzlich ein Höchstmaß an Sicherheit durch Angriffe von Außen, da Sie ihre Firewall-, DNS- und Virenschutzapplikationen selbst definieren.

Managed Hosting des dezidierten Servers: bequem und flexibel
Die klassischen Anwendungen des dedicated Servers sind
– Einsatz als Webserver zur Datenausgabe statischer und dynamischer Dateien
– Einsatz als Datenbankserver als Plattform von Datenverwaltungsdiensten und Shoplösungen
– Einsatz als VPN-Server zur internen vernetzten Verwaltung

Alle renommierten Provider haben sich auf den individuellen Bedarf ihrer Kunden eingestellt und bieten auf dem Gebiet des Hosting auf dezidierten Servern flexible und schlagkräftige, schnittstellenoptimierte Lösungen an. Ihren Anforderungen entsprechend, erlauben die gängigen Angebote eine genaue Definition der gewünschten Betriebssysteme, der Programmiertechnik, der Add-Ons und der Performance.
Standfestigkeit und maximale Leistung auch bei hohen Besucherzahlen und damit verbundenen Rechercheanfragen garantieren, dass das System nicht durch Überlastung „in die Knie“ geht. Ihr E-Commerce-Auftritt macht genau das, wozu er platziert ist: Störungsfrei für Umsatz sorgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: