Dienstag , 23 Mai 2017
Home » Wordpress » CDN für WordPress erstellen
CDN Network

CDN für WordPress erstellen

Wenn es darum geht, mehr aus der WordPress Seite herauszuholen, genügt es nicht, ein nettes WordPress-Theme zu installieren und drauf los zu schreiben. Dank zahlreicher WordPress-Plugins kann nicht nur WordPress um viele Funktionen erweitert, sondern auch die Ladezeit deutlich verkürzt werden. Als CDN wird ein Netzerk regional verteilter Server bezeichnet, das dazu genutzt wird, große Medien-Dateien (Videos, Bilder, Scripte) auszulagern. Hinsichtlich von Youtube beispielsweise kann von einem CDN gesprochen werden, da sich die Videos auf vielen Servern weltweit verbreitet befinden und über ein Content Delivery Netzwerk (CDN) zur Verfügung gestellt werden. Das CDN-Prinzip wird jedoch nicht allein für Videos genutzt, sondern auch in Bezug auf Dateien, die mittels Cache System ausgeliefert werden können. Dies betrifft u.a. JPG, GIF, JavaScript oder HTML-Dateien. Damit die Dateien nicht vom eigenen Server heruntergeladen werden müssen, können sie dann ebenfalls im CDN abgelegt werden und damit Traffic eingespart werden, die Ressourcen des Servers zu schonen und die gleichzeitigen die Anfragen vom Browser zu maximieren.

CDN einrichten-erste Schritte

Um ein eigenes CDN einzurichten, müssen vorab einige Vorbereitungen getroffen werden. Wie in den meisten Fällen gilt es auch hier, die eigene Webseite inklusive der SQL-Datenbank zu sichern, denn sollte etwas schief laufen oder nicht so funktionieren, wie gewünscht, kann der alte Stand der WordPress-Seite mit dem Backup leicht wieder hergestellt werden. Damit das CDN für die WordPress-Seite reibungslos funktioniert und es zu keiner großen Ausfallzeit kommt, müssen vorab einige Informationen eingeholt werden. Diese umfassen neben dem Einrichten der Sub-Domain auch das Ermitteln des absoluten Server-Pfades der Subdomain, das Umziehen der Mediathek -Dateien auf die Sub-Domain das aktualisieren der SQL-Datenbank der WordPress-Seite, das anpassen der WordPress-Einstellungen, sowie das Informieren der Suchmaschinen über die veränderte Struktur.

Vorteile eines CDNCDN

Insbesondere Webseiten mit großem Content bringt ein Content Delivery Network großen Nutzen, jedoch profitieren auch kleinere WordPress-Seiten von den Vorteilen dieser Technologie. Die Vorteile eines CDN liegen in der verringerten Response-Time, die aus der reduzierten Entfernung zwischen Besucher und Server resultiert, der Einsparung von Traffic auf dem Hauptserver, da der meiste Teil des Traffics über das CDN durchgeführt wird, der großen Entlastung des eigenen Servers sowie in der Möglichkeit des Load-Sharings.

Unterschiedliche Optionen

Soll ein CDN eingesetzt werden, so sollte immer bedacht werden, dass es zwei verschiedene Optionen gibt, das CDN zu nutzen. Die erste Möglichkeit nennet sich Customer Origin, wobei alle Daten auf dem eigenen Server bleiben und der jeweilige Anbieter diese automatisch mit all seinen weltweiten Servern synchronisiert. Der große Vorteil hierbei ist, dass die Daten nicht an irgendwelche Orte kopiert werden müssen und in WordPress auch keine Änderungen durchgeführt werden müssen. Die zweite Variante nennt sich CDN-Storage, wobei sich sämtliche Daten, die mit dem CDN ausgeliefert werden sollen, auf dem Storage des jeweiligen Anbieters befinden. Der zusätzliche Speicher ist üblicher Weise kostenpflichtig und es muss sich darum gekümmert werden, die Daten, die ausgeliefert werden sollen, auch stets in den Storage des CDN zu übertragen. Hierzu bietet WordPress unterschiedliche Plugins an.

CDN kostenlos nutzen

Um ein CDN kostenlos nutzen zu können, bietet Cloudflare einige Möglichkeiten. Als Komplett-Lösung für Web-Security und Geschwindigkeitsoptimierung kann der Dienst auf einfache Weise auch als CDN genutzt werden. Hierzu muss einfach eine neue Domain bei dem Dienst kostenlos installiert werden, der DNS-Eintrag auf die IP des Servers gelenkt werden und sämtliche Links zu den statischen Dateien auf die neue Domain umgestellt werden. Ab dann liefert Cloudflare alle statischen Inhalte gratis aus, ganz ohne versteckten Kosten oder Einsränkungen. Viele Webhoster bieten Cloudflare auch kostenlos in den Paketen an. Dann haben Sie noch zusätzlich die Cloudflare Web Application Firewall und verschiedene Profi Features die sonst nur in der Business Version enthalten sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: