Mittwoch , 20 September 2017
Home » Computer und Internet » Software » AntiVirus » Bitdefender Total Security

Bitdefender Total Security

Die Kerndisziplin jedes Sicherheitsprogramms definiert sich über die Erkennung und die Entfernung von Viren. Das Programm Bitdefender räumt in diesem Bereich seit Jahren Bestnoten ab. AV-Test ist ein unabhängiges Testlabor, welches zuletzt 17,5 von 18 Punkten im Rahmen einer Testreihe vergab. AV-Comparatives vergab sogar die Höchstnote, die Advanced*-Wertung. In den letzten 12 von 12 Tests erreichte Bitdefender zudem die VB-100-Zertifizierunng vom Virus Bulletin. Dennis Technology, ein Sicherheitslabor aus London vergab in der Testreihe die zweithöchste Note (AA). Grundsätzlich gibt es kein Testlabor, aus welchem Bitdefender nicht als Bestandteil der Top 3 hervorging. Meistens ging das Programm als Nummer 1 der Hersteller aus den Testreihen hervor.

Der Malware- und Spamschutz von Bitdefender

In allen Software Produkten von Bitdefender wird dieselbe Schutz-Technologie eingesetzt. Die eingesetzte Technologie basiert zum Teil auf heuristischen Systemen, welche es ermöglichen auch unbekannte Bedrohungen schnell zu erkennen. Die eingesetzte Technologie trägt die Bezeichnung Active Virus Control und analysiert die aktiven Prozesse. Bei verdächtigen Aktivitäten findet eine sofortige Reaktion statt. Doch eine Premium Security Software hat sich nur dann den Titel verdient, wenn sich der gewünschte Schutz vor Malware nur auf das Internet beschränkt. Der cloudbasierte Spam-Schutz sortiert die entsprechenden Mails bereits aus, noch bevor diese den Posteingang erreichen. Darüber hinaus nimmt das Programm das gesamte System genauer unter die Lupe, um nach Sicherheitslücken und Schwachstellen zu scannen. Dabei handelt es sich primär um Schwachstellen, welche durch riskante Systemeinstellungen oder eine veraltete Software hervorgerufen werden. Damit gewährleistet die Total Security dem Anwender einen soliden Rundumschut.

Die Premium-Features

Wie es sich für ein Premium-Paket gehört, enthält die Sicherheits-Software natürlich auch interessante Extras, welche die Anwendung auf verschiedenen Gebieten komfortabler machen:

Die Verschlüsselung: Nicht nur im geschäftlichen Bereich ist die Verschlüsselung von Dateien sinnvoll. Gerade mobile Geräte sollten ausreichend geschützt werden. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um ganze Ordner oder nur um einzelne Dateien handelt, dank der Assistenzfunktion funktioniert die Verschlüsselung schnell und ohne lange Einarbeitung.
Das Online Backup: Um wichtige Daten online zu speichern, werden dem User 2 GB zur Verfügung gestellt.
Der Diebstahlschutz: Über eine webbasierte Benutzeroberfläche kann der User seine geschützten Geräte aus der Ferne lokalisieren und sperren. Zur Sicherheit können aus der Ferne auch vertrauliche Daten gelöscht werden.
Der Privatsphäre-Schutz: Der Nutzer hat im Programm die Möglichkeit Passwörter und Daten zu definieren, welche vom PC aus nicht in das Internet gesendet werden sollen. Diese Funktion überprüft auch die Privatsphäre-Sicherheitseinstellungen in sozialen Netzwerken sehr genau. Zudem enthält der Bitdefender einen Datenshredder bereit, welcher bei Bedarf die gewünschten Daten unwiederbringlich und zuverlässig löscht. Die

Performance

Ein wichtiges Kriterium für die Kaufentscheidung wird neben der Schutzleistung auch über die Performance einer Sicherheitssoftware definiert. An dieser Stelle stellt sich natürlich die Frage, ob sich die umfangreiche Leistung der Sicherheitssoftware nicht negativ auf die Leistung des Rechners auswirkt. Laut AV-Test soll die Total Security sehr leise sein und zudem extrem schnell sein. Und da wundert es nicht, dass Bitdefender auch in der Testrubrik Leistung die höchste Punktzahl erreichte.

Eine integrierte PC-Optimierung sorgt zusätzlich für eine verbesserte Systemleistung. Der User hat die Möglichkeit, diese Option manuell und detailorientiert oder per One-Click zu steuern. Damit wird nicht nur die Browserhistory, sondern auch die Registry-Datei bereinigt. Die Bereinigung bezieht sich aber auch auf alle doppelten Dateien. Das bedeutet im Endeffekt, dass der Rechner wie geschmiert läuft.

Die unterstützten Systemanforderungen:

Windows XP, Vista, 7, 8 und 8.1. und Windows 10

Zudem werden folgende Software unterstützt:

Google Chrome 20 oder höher
Skype 6.3 oder höher
NET Framework 3.5 (wird automatisch installiert)
Yahoo Messenger 9 oder höher
Internet Explorer 8 oder höher
Mozilla Firefox 14 oder höher
Thunderbird 14 oder höher
Outlook 2007, 2010, 2013
Outlook Express

Bei Bitdefender Total Security handelt es sich um ein reines Windows-Produkt. Wer auch andere Betriebssysteme verwendet und seine Geräte schützen möchte, sollte sich mit dem Total Security Multi Device Paket auseinandersetzen, welches ebenfalls einen OneClick-Schutz bietet. Wer auch andere Nutzer in das Schutzprogramm involvieren möchte, sollte sich das Familiy Pack einmal näher anschauen.

Die Bedienbarkeit

In der 2015er Version weist die Benutzeroberfläche nur ein geringes Verbesserungspotenzial auf. Hier sollten lediglich ein paar kosmetische Optimierungen vorgenommen werden, um die Version der Vorgängerversion anzupassen. Die Kacheln welche das Hauptmenü zieren, haben nach wie vor Bestand. Das bedeutet, dass auch der Anwender mit einem modernen touchfähigen Rechner die Möglichkeit hat, die Sicherheitssoftware-Suite zu steuern. Und zwar direkt über den Bildschirm. Und auch der Schutzstatus ist schnell ersichtlich. Am oberen Bildschirmrand kann der Nutzer seine Profile aktivieren und den Autopiloten starten.

Zu den Hauptmenüpunkten gehören die Privatsphäre, die Extras und der Schutz. Im Untermenü findet der Anwender die Punkte Update, Safepay, Scan und Optimierung. Grundsätzlich ist die Benutzeroberfläche übersichtlich gestaltet und klar definiert. Mit der Autopilot-Funktion haben auch unerfahrene Nutzer die Möglichkeit, sich schnell in das Prinzip der Steuerung einzufinden, da diese aus der Hand gegeben wird und die Software den Rest komplett selbständig übernimmt.

Im Test haben sich sowohl der Download als auch die Installation als unkompliziert erwiesen. Die Installationsdatei ist gerade einmal 6,7 MB groß. Kleiner Wermutstropfen: Der Installer lädt zusätzlich weitere Daten herunter, welche für die Installation erforderlich sind. Für die Installation muss insgesamt 1 GB freier Speicherplatz zur Verfügung stehen. 800 MB davon müssen auf der Festplatte zur Verfügung stehen.
Der Support

Der Support hat im Test grundsätzlich überzeugt. Es gibt sowohl für Privat- als auch für Geschäftskunden einen eigenen Bereich. Die FAQs wurden bereits angepasst, sodass auch Informationen über die 2015er Version abrufbar sind.

Zur Bitdefender Produktseite

 

Bitdefender Internet Security 2016 Lebenslang Edition

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: